Germany

Intercept Pharma Deutschland GmbH

Rosenheimer Str. 52 D-81669 München, Germany T: +49 89 4111 124 11 E: info-DE@interceptpharma.com Gegründet im Jahr 2015, bietet Intercept Pharma Deutschland GmbH mit Sitz in München medizinische Vertriebs-und Marketingunterstützung in Deutschland. Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, kontinuierlich qualitativ hochwertige Services für die Leber Community anzubieten. Wenn Sie weitere Informationen über ein Produkt von Intercept Pharmaceuticals wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Medical Information Team unter T: +49 (0)30 30807675 E: medinfo@interceptpharma.com Für die Meldung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen (Nebenwirkungen) wenden Sie sich an T: +49 (0)30 30807675 E: drugsafety@interceptpharma.com Customer Service Hotline: T: 0800 073 8150 E: de.service@icptrx.com

Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen

Intercept hat im Kalenderjahr 2018 folgende Patientenorganisationen in Deutschland unterstützt. Die Informationen sind nicht endgültig und werden von Zeit zu Zeit, in der Regel jährlich, aktualisiert.

Patientenorganisation
Betrag
Verwendungszweck
Leberhilfe Projekt gUG €3,893 Vorträge und Beratungsleistung für Intercept Pharma Europe Ltd
Leberhilfe Projekt gUG €495 Beratungsleistungen für Intercept Pharma Deutschland GmbH
Leberhilfe Projekt gUG €66.002 Unterstützung von Projekten des EU PBC Patient Networks: Sekretariat, SharePoint
Leberhilfe Projekt gUG €50,813 4 PBC Patientenfortbildungsseminare in Deutschland
Leberhilfe Projekt gUG €70,420 Unterstützung von Projekten in Deutschland: PBCNews.info, Patientenumfrage Analyse und Manuskript, Arzt Patienten Dialog Round Table
Deutsche Leberhilfe e.V. €368 Lebenszeichen Abonnement

Intercept hat im Kalenderjahr 2017 folgende Patientenorganisationen in Deutschland unterstützt. Die Informationen sind nicht endgültig und werden von Zeit zu Zeit, in der Regel jährlich, aktualisiert.

Patientenorganisation
Betrag
Verwendungszweck
Leberhilfe Projekt gUG €4,800 Reisekostenunterstützung für Teilnehmer der EASL
Leberhilfe Projekt gUG €48,000 Patienten Webseite
Leberhilfe Projekt gUG €18,000 Bilingualer PBC Patienten und Ärzte- Diskussionsleitfaden
Leberhilfe Projekt gUG €7,000.00 Ärzte-Patienten Seminar zu PBC
Leberhilfe Projekt gUG €4,320.00 PBC Patienten-Diskussionsleitfaden zur Self-Management
Leberhilfe Projekt gUG €500.00 Erstellen eines PBC Fragebogens für Patienten
Deutsche Leberhilfe e.V. €368 Mitgliedsgebühr
Leberhilfe Projekt gUG €1,445.00 Reise- und Übernachtungskosten und Moderation des PBC Patient Network Meetings am 2. März 2017 in Amsterdam, Niederlande

  Intercept hat im Kalenderjahr 2016 folgende Patientenorganisationen in Deutschland unterstützt. Die Informationen sind nicht endgültig und werden von Zeit zu Zeit, in der Regel jährlich, aktualisiert.

Patientenorganisation
Betrag
Verwendungszweck
Leberhilfe Projekt gUG €19,800 Dienstleistungsvertrag mit der Leberhilfe Projekt gUG zur Unterstützung einer PBC Expertenrunde
Leberhilfe Projekt gUG €308 Reisekostenunterstützung für zwei Teilnehmer an einem Sachverständigentreffen im Zusammenhang mit dem EU PBC Netzwerk.
Deutsche Leberhilfe e.V. €3,500 Reisekostenunterstützung eines Angestellten der Deutsche Leberhilfe e.V. am AASLD Liver Meeting im November 2016.

 

Offenlegung von Zahlungen an Angehörige im Gesundheitswesen und Gesundheitsorganisationen

In Übereinstimmung mit dem AKG-Transparenzkodex legt Intercept alle individuellen geldwerten Zuwendungen an Ärzte und Organisationen des Gesundheitswesens offen. Die Berichterstattung erfolgt in der jeweiligen Landessprache. Bitte beachten Sie, dass es zu geringfügigen Unterschieden zwischen der Offenlegung der Zahlen auf dieser Seite im Vergleich zu anderen Quellen kommen kann. Weitere Erläuterungen befinden sich in den Methodischen Hinweisen.

2018 Intercept Germany Transparency Disclosure
2018 Intercept Germany Transparency Methodology

2017 Intercept Germany Transparency Disclosure
2017 Intercept Germany Transparency Methodology

2016 Intercept Germany Transparency Disclosure
2016 Intercept Germany Transparency Methodology